Bajohr und KIND wachsen weiter zusammen

Zwei starke Marken der Augenoptik und Hörakustik verbinden Konzepte und Strategien
Im Jahr 1982 gründete der Augenoptikermeister Christoph Bajohr in Einbeck die Fa. Bajohr Optic. Mit 15 Betrieben und 130 Mitarbeitern etablierte sich das Unternehmen bis heute zu einer starken Marke der Augenoptik in der Region.

Bereits seit 2017 ist Bajohr Optic Teil der KIND Unternehmensgruppe, die zusätzlich zur Hörakustik nun auch den Bereich der Augenoptik abdeckt.
Inzwischen betreibt das sehr dynamisch wachsende Unternehmen schon über 80 Optik-Fachgeschäfte in Deutschland und Österreich.

In Abstimmung zwischen Dr. Alexander Kind und Christoph Bajohr wurde nun vereinbart, dass die Unternehmen weiter zusammenwachsen, um künftig gemeinsam unter der Marke KIND aufzutreten. So werden im Rahmen der stufenweisen Integration bereits jetzt Sortimente im Bereich Brillenfassungen und -gläser, sowie Kontaktlinsen vereinheitlicht, Preismodelle angepasst und Marketingstrategien und Konzepte zusammengeführt. Ziel ist es künftig an allen Bajohr-Standorten auch den Bereich Hörakustik zu integrieren.

KIND mit Hauptsitz in Großburgwedel bei Hannover ist das führende Familienunternehmen der Hörakustik und Augenoptik. Das Unternehmen betreibt rund 750 Fachgeschäfte im In- und Ausland und beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter. KIND steht in beiden Unternehmensbereichen für kundenorientierte Leistungen, faire Preise und eine transparente, bedarfsgerechte Beratung.
In der Hörakustik deckt die KIND Unternehmensgruppe mit dem Produktionsbetrieb audifon die komplette Wertschöpfungskette ab: von der Forschung und Entwicklung über Produktion und Vertrieb bis hin zur qualifizierten Anpassung und Nachbetreuung. In der Augenoptik bietet das Unternehmen neben Designerbrillenfassungen auch Fassungen und Gläser aus der eigenen KIND Kollektion an. Mit seinem Nulltarif sowohl in der Hörakustik als auch in der Augenoptik beweist das Unternehmen zudem, dass gutes Hören und Sehen keine Frage des Geldbeutels ist.

Christoph Bajohr ist für die bundesweite Entwicklung des Geschäftsbereiches Augenoptik im Hause KIND in der Funktion der Vertriebsleitung mit verantwortlich. Die Leitung des Einbecker Unternehmensbereichs Bajohr OPTECmed, dem bundesweiten Vertrieb von Lupenbrillen für Mediziner, verbleibt auch weiterhin in der Verantwortung von Christoph Bajohr.

Bajohr und KIND, regionale Stärke und überregionale Kraft verbinden sich zu einer großen Einheit.